Was ist der Handel mit Kryptowährungen?

Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, haben sich als beliebtes Handelsmedium erwiesen, auch wenn legendäre Investoren wie Warren Buffett sie für wertlos halten. Ein Teil der Beliebtheit von Kryptowährungen ist auf ihre Volatilität zurückzuführen, denn diese Schwankungen ermöglichen es Händlern, mit Preisänderungen Geld zu verdienen.

Anfang 2017 durchbrach der Bitcoin-Preis zum Beispiel die 1.000-Dollar-Marke. Am Ende des Jahres erreichte die digitale Währung fast 20.000 Dollar. Fast ein Jahr später bewegte sich der Bitcoin um die 3200 Dollar. Doch 2019 erwachte er wieder zum Leben und stieg auf über 10.000 USD und Anfang 2021 sogar auf über 60.000 USD an. Im November 2021 erreichte er ein Allzeithoch von über 68.000 $, ist seitdem aber stark unter Druck geraten. Und jetzt beträgt der Kurs 20.000 Tausend Dollar. Diese Art von Kursbewegung zieht Händler an, die auf den Wellen reiten wollen, um einen Gewinn zu erzielen. 

Wo du Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst

Der Vorteil von traditionellen Brokern ist, dass sie eine breite Palette von Wertpapieren anbieten, die sich für Investitionen eignen, obwohl du in der Regel keine Bitcoins direkt handeln kannst, sondern nur Futures. Inzwischen sind Kryptowährungsbörsen auf digitale Währungen beschränkt. Du kannst auch Währungen direkt besitzen und kannst oft mehrere Arten kaufen, nicht nur Bitcoins oder Bitcoin-Futures wie bei einem normalen Broker. 

Heutzutage brauchst du einen wirklich zuverlässigen Dienst, der perfekte Infografiken zu Kryptowährungen, Volatilität und Kursen bietet. Eine gute Ergänzung ist die hervorragende und benutzerfreundliche Oberfläche der Seite. Die Krypto-Börse KuCoin kann sich von anderen Börsen abheben. Aufgrund ihrer Professionalität ist diese Seite ein hervorragendes Handelsinstrument für Anfänger und erfahrene Trader.

Kryptowährungsstatistiken

Bitcoin ist ein extrem volatiler Vermögenswert, dessen wechselnde Stimmungen die Preise von einem Extrem ins andere treiben können. Der Markt kann in einem Moment übermäßig optimistisch sein und dann schnell in düsteren Pessimismus umschlagen. Letztendlich müssen die Anleger/innen ihre Steuern jedoch unabhängig davon zahlen, ob die Kurse steigen oder fallen. Daher ist es bei jedem Handel wichtig, die Kryptowährung ständig in Echtzeit zu überwachen. KuCoin ermöglicht es zum Beispiel, alle Informationen über die Kryptowährung BTC mit einem Klick abzurufen. Es ist sehr einfach, in wenigen Minuten eine Menge Details zu erfahren und zu entscheiden, ob du in eine bestimmte Münze investieren willst.

Wenn du dich für einen Makler entscheidest, ist es wichtig, dass du alle deine Bedürfnisse berücksichtigst. Als Anfänger im Kryptowährungshandel solltest du entscheiden, ob du die virtuelle Währung direkt besitzen oder mit Futures handeln möchtest, die höhere Gewinne, aber auch ein größeres Risiko bieten. Prüfe aber unbedingt den Bitcoin Kurs live, bevor du einen Handel eröffnest. 

Du musst dir auch überlegen, ob du mehr als nur Bitcoins handeln möchtest, worauf die meisten traditionellen Broker dich beschränken. Wenn nicht, kannst du dich an eine Kryptobörse wenden, denn dort gibt es eine größere Auswahl an Kryptowährungen, die gehandelt werden können.

 

Admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.